Fragen zur Umprogrammierung vorhandener Geräte - base engineering gmbh

Fragen zur Umprogrammierung vorhandener Geräte

Sie haben Fragen zur Umprogrammierung vorhandener Geräte der base engineering gmbh?

Häufig gestellte Fragen:

  • Alle Systeme der FWG-Familie sind Eigenentwicklungen und damit grundsätzlich auf andere Leitwarten aufschaltbar.
  • Die einzige Ausnahme ist das System 99, das eine Entwicklung für den Schindler-Konzern ist. Somit sind eine Umprogrammierung und ein Kundensupport für dieses System nur für Gesellschaften des Schindlerkonzerns und deren Tochtergesellschaften möglich.
  • Die einzelnen Systeme sind technisch sehr unterschiedlich, so dass für eine Umprogrammierung unterschiedliche Informationen vorliegen müssen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Fragen zu diesem Thema für das jeweilige System.
  • Grundsätzlich muss jedoch eine eidesstattliche Versicherung über den Eigentumsnachweis des umzuprogrammierenden Gerätes vorliegen. Mit diesen Angaben kommt die base engineering gmbh Ihrer Pflicht nach, den Eigentumsstatus des Gerätes gegenüber dem ursprünglichen Käufer nachzuprüfen.
  • Das entsprechende Formular finden Sie unter der Rubrik Downloads.
  • Eidesstattliche Versicherung über den Eigentumsstatus des Gerätes
  • Telefonnummer, unter der das Gerät zu erreichen ist
  • Objekt- und Kabinennummer des umzuprogrammierenden Gerätes
  • Angabe der Zielleitwarte und der gewünschten Beruhigungsansage
  • Eidesstattliche Versicherung über den Eigentumsstatus des Gerätes
  • Telefonnummer, unter der das Gerät zu erreichen ist
  • Objekt- und Kabinennummer des umzuprogrammierenden Gerätes
  • Angabe der Zielleitwarte und der gewünschten Beruhigungsansage
  • Eidesstattliche Versicherung über den Eigentumsstatus des Gerätes
  • Artikelnummer der Einschubkarte CPU (zwei DIP-Schalter und ein roter Resettaster an der Front). Die möglichen Artikelnummern sind entweder 111113 (Zweipromversion) oder 111200 (Einpromversion).
  • Artikelnummer der Einschubkarte SPY (Normale Position neben dem Netzteil und ein oder zwei Proms auf der Platine). Die möglichen Artikelnummern sind entweder 111711 oder 111850 (Zweipromversion) oder 111801 (Einpromversion). Alle SPY-Karten mit 4 Proms müssen ausgetauscht werden
  • Angabe der Zielleitwarte. Eine kundenspezifische Beruhigungsansage ist nicht möglich, so dass in diesen Fällen mit neutraler Ansage gearbeitet wird.
  • Eidesstattliche Versicherung über den Eigentumsstatus des Gerätes
  • Platinenversion der Hauptplatine. Diese befindet sich auf der Hauptplatine unten rechts neben dem STA-Relais.
  • Angabe der Zielleitwarte. Eine kundenspezifische Beruhigungsansage ist nicht möglich, so dass in diesen Fällen mit neutraler Ansage gearbeitet wird.
  • Eine Umprogrammierung dieser Geräte auf eine andere Leitwarte als die Leitwarte der Firma Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH ist nicht möglich.
Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren" willige ich bis auf Widerruf ein, den Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.
Navigation
Anschrift
base engineering gmbh
Querstücken 5
D-22851 Norderstedt

Tel: +49 (0)40 790 261 70
Fax: +49 (0)40 529 811 32